Gästebuch




Anti-Spam:

Colli aus Marburg

schrieb am 29.07.2018 um 12:59 Uhr:

Bezüglich der Zweifel über die nicht gelesenen Tourberichte: ich lese sie IMMER, und das sogar mit großer Freude. Also danke für den Service und die Mühe!! Bitte weiterschreiben. Ich sehe und feiere euch dann in Karben und Frankfurt.

Detlef Rühe aus neuenkirchen

schrieb am 30.05.2018 um 19:18 Uhr:

Ich hoffe Jens ist gestern bei dem starken Regen in Bad Gandersheim (Alt Gandersheim) nicht abgesoffen. Jedenfalls passt jetzt das Feuerwehrlied leider super zu den Ereignissen. Leider kann ich zu den Schroeders nach Groß Döhren nicht kommen. Bin im Urlaub am Bodensee (aber u.U. mal bei Rüdi vorbeischauen). Alles Gute auch an die anderen Einwohner in Gandersheim Detlef Rühe

Corinna aus Saarbrücken

schrieb am 29.04.2018 um 19:28 Uhr:

Liebe Monsters, war echt ein Hammerkonzert gestern abend. Ich würde mich sehr darüber wenn ihr dieses Jahr wieder auf das Rocco del Schlacko kommen würdet. Liebe Grüße

Maria aus Basche

schrieb am 29.04.2018 um 14:16 Uhr:

Hallo Monsters, toll, dass Fred sein Basche-Trauma überwunden hat. Ist ja auch schon lange her........ Freue mich auf heute Abend. Bis später. Maria

Basti aus Oberhausen

schrieb am 21.04.2018 um 12:56 Uhr:

Liebe Monstroesen, das Konzert in Essen gestern war der Hammer! Eins meiner Lieblingskonzerte von euch ever. Bergfest, Leute! Viel Spass weiterhin und rockt bitte genau so weiter. Das Medley am Ende hat noch einmal gezeigt, wie viele, viele Lieder ihr noch haettet spielen koennen. Ein Abend, der ewig haette weitergehen koennen. Danke dafuer!

Stefan aus Dresden

schrieb am 16.04.2018 um 11:45 Uhr:

Es war wieder unglaublich mit euch! Durch das neu gewonnene "uuuhhhh" bekommt man bei den nächsten Horrorfilm-Abenden sicher ein ganz neues Feeling :-D Die Idee mit dem Medley am Ende war der absolute Wahnsinn und hat einen grandiosen Abend perfekt abgerundet. Danke dafür und bis hoffentlich nächstes Jahr wieder! LG aus Dresden!!!

Marie aus Suhl

schrieb am 11.02.2018 um 18:21 Uhr:

Gotha!! Endlich seid ihr wieder in Thüringen. Geil!!! Danke

Mighty Möhb aus Erlangen

schrieb am 10.12.2017 um 03:03 Uhr:

Danke für das brechharte freestyle konzert in saalbach hinterglemm!Schade wegen Tim,gute Besserung.Danke an 50% Liedfett für den Support und danke Flotte Totte King of Grotte für das Gespräch an der Bar! Leg dich nicht mit Gott an! Ein weiteres legendäres Konzert der Monsters...so einfach geht es Blaumänner!

A9 ist nicht so spannend aus Sömmerda

schrieb am 07.12.2017 um 22:42 Uhr:

Danke für das neue Album. Es ist nicht nur das beste Monsters Album (und das ist schon schwierig) sondern auch so ein perfekter Vertreter deutscher Musikkunst. Weiter so. Liebe Grüße von der A9

Charlie aus Dortmund

schrieb am 28.11.2017 um 16:45 Uhr:

Hey Monsters, ich war am 24.11 in der Sputnikhalle. Ich gebe zu, dass ich euch nur von meiner Freundin kannte. Dann meist nur eure herrlich tollen Texte hörte und nicht einmal die Musiker dazu kannte. Eigentlich sollte ihr Vater mit, der fiel aber leider aus, also ersetzte ich ihn. Fühlte mich etwas komisch unter den ganzen Fans und ich kannte ein paar Songs aus dem Auto meiner Freundin. Aber ich war schnell mitgerissen von eurem Charm. Bin froh euch Live gesehen zu haben und gerne immer wieder. Gerade da seid ihr mir unglaublich sympatisch geworden. Froh war ich dann doch nicht gerade wenig Lieder gekannt zu haben und mitsingen konnte. Ich stand recht weit Vorn und da haben ja auch einige Fans für gute Laune gesorgt und ihr ja sowieso. Ich fand es super wie ihr mit euren Fans interagiert. Das gefällt mir bei einem Konzert noch am besten. Ansonsten könnt ich ja Zuhause auch stumpf eine Platte hören. Jetzt hör ich euch definitiv nicht mehr nur im Auto meiner Freundin und hoffentlich dann auch mal wieder Live. Danke für das tolle Konzert

Janine aus Hier

schrieb am 17.11.2017 um 19:01 Uhr:

Ich danke euch erstmal vielmals für das Plakat!

Peter aus Bad Belzig

schrieb am 13.11.2017 um 20:39 Uhr:

Vielen Dank für das sehr gute Konzert im Babylon am 11.11. in Berlin.Es war eine sehr gute Akustik.Wir saßen in der letzten Reihe mit einem textsicheren Rollstuhlfahrer, ja das Leben kann mal schön sein.Ich bekam im Kinogang von Rüdi auch ein Autogramm auf die Eintrittskarte. Danke wir sind im nächsten Jahr auch wieder in Berlin (5.mal) dabei Peter,Susanne,Ingo und Beate

Julia aus Nordlicht!

schrieb am 09.11.2017 um 12:18 Uhr:

Räucherei in Kiel! Was für ein herrlicher Laden! Feuerstellen vor dem Eingang, die Türen weit auf! Entspanntes Personal, entspanntes Publikum! Mir wurde erzählt, dass man in der Räucherei hervorragend Blues-Konzerte genießen kann und wer weiß, vielleicht werde ich das auch irgendwann mal erleben. Aber heute wird erstmal wenn nur der „Blues“ gespielt. Ich hoffe zumindest, dass Burger den Song auf der Setliste hat. Wobei, der „Blues“ ist immer im Hamburger Logo am schönsten… einfach, weil der Song dort nie enden will! Aber zurück zur Räucherei. Ungewohnt, dass man die neuen Song schon vor dem Konzert kennt. Aber „Für Alle“ wurde nun mal ein Studioalbum. Warum sich nicht mal von alten Wegen trennen auch wenn mich persönlich Veränderungen erstmal nerven. Bei „Für Alle“ war es aber nur so, bis ich zum ersten Mal das Album hörte! Also war ich gespannt auf das Konzert. Ein neues Gesicht am Merch… war ich ja schon drauf vorbereitet aber trotzdem! Mir fehlt einfach Timmey! Also ohne Begrüßung den besten Platz im Saal suchen! Ungewohnt! Und doof! Langsam füllt sich der Saal während ich sehnsüchtig auf 21.00 Uhr warte. Endlich ist es soweit. 6 Monster sitzen mit bester Laune vor mir. Pensen rückt Labörnski noch ein wenig auf seinem Hocker zurecht und schon kann das Konzert beginnen. Und Kiel ist aufmerksam! Und textsicher! Auch bei den neuen Songs. Und bei den alten sowieso. Rüdi hat wohl für sich beschlossen, dass ab jetzt wohl jeder Song, den er spielt, eine Ballade für eine bestimmte Dame ist. Egal welchen Song er spielt. Und ich glaube, würde er von Totte „Sabine“ covern, wäre auch das eine Ballade, die doch bei der Dame endlich zünden müsste! „Für Alle“ ist schon für reichlich Menschen im Publikum bekannt. Jedoch schafft es Pensen doch noch einen Song rauszuholen, der den meisten unbekannt ist. Aufmerksam wird seiner These gelauscht. Und auch drüber gelacht! Als ich neulich den Song mit Freunden gehört habe, gab es Diskussionen, wonach sich ein ganz normaler Mann nun wirklich sehnt. Ich fand die Diskussionen sehr lächerlich und war glücklich, dass Kiel mit mir einer Meinung ist, dass man über die Kernaussage einfach nur herzhaft lachen kann. Die Monster grooven durch die Räucherei. Und alle machen mit! Ob nun Parkett, Balkon oder Treppe! Das Marzipan Solo der beiden Damen (vielleicht waren es auch drei Damen) auf dem Balkon wird nur noch getoppt von dem Soziologie-Studenten auf der Treppe, dessen kleine Schwester… Und nicht nur der Vater von Labörnski mag Country. Wie der Vater, so der Sohn. Also wünscht sich Labörnski „Moti“… nur leider versagt da die Technik! Pensen ist aber nicht gewillt sich von der Technik ausbremsen zu lassen! Warum nicht oldschoolmäßig? Wobei Oldschool? Da wird aus der Not eine Western-Salon-Atmosphäre geschaffen! Unplugged geklampft und gesungen! Auf den Boden gestampft! Und irgendwie hat jeder nur darauf gewartet, dass Bud Spencer und Terence Hill gleich um die Ecke stampfen und in den Tanz hineinstürzen. Großartig! Offensichtlich haben die Kieler die Monster in ihr Herz geschlossen! Da werden automatisch die Türen geöffnet und durch die Drehtür gedreht! Und alle, die es noch nicht kannte, durften sich auch noch erproben! Und natürlich wird auch an den Geburtstag von Rüdi gedacht! Schließlich feiert man nur einmal im Jahr, was auch mit einem lauten „Happy Birthday“ gewürdigt wird! Für mich kam aber das absolute Highlight mit der Zugabe! Zu schön, um es hier im Gästebuch zu verraten! Aber, wenn ich daran zurückdenke, kann ich nur noch grinsen! Eine so schöne Idee und so herrlich umgesetzt! Und eh man sich versieht sind schon wieder drei Stunden um. Und man fragt sich, wo die Zeit geblieben ist. Ein schönes Konzert! Wunderbare Setliste, gutgelaunte Monster! Das wird irgendwann wiederholt! Und bis dahin „fahre ich zurück ins Hafengebiet und singe ein trauriges Seefahrerlied!“

Jann Freund aus Aurich

schrieb am 08.11.2017 um 19:18 Uhr:

Noch einmal Danke. Dieses Mal Vechta. Großartig verplanter Abend. Alles Gute zum Geburtstag noch einmal an Rüdi. Nette Umgebung im Gulfhaus, Luxusbestuhlung. Ich wäre für einen Flaschenöffner Counter der umgesetzten Prachtstücke auf dieser Tour. Für Rüdi entzünde ich einen als Dauerkerze. Welch wunderbares vielseitiges Objekt (..der Flaschenöffner). Liebe Grüße noch an Bibi, schön dich gesehen zu haben.

Jann Freund aus Aurich

schrieb am 07.11.2017 um 13:14 Uhr:

Merci für den netten Abend gestern in Osnabrück. Auch wenn es leider immer wieder Deppen gibt die nicht die Schnauze halten können so kann man immer wieder mit guter Laune nach Hause gehen. Ich hätte übrigens gerne noch ein Liebeslied gehört :P

Janine aus zwischen Hildesheim und Hannover

schrieb am 07.11.2017 um 09:27 Uhr:

Hey liebe Monsters, das Konzert in Hannover im Pavillon war echt der Oberknaller! Wir sind Euch zu tiefst zu Dank verpflichtet. Ihr habt mit Eurer Musik für uns mal wieder einen (doch recht langen) Moment die ganze Welt mit Ihren Problemen da draussen vergessen lassen. Einfach nur super Abend, vielen Lieben Dank!!!

Steffi&Mitch aus Kappelrodeck

schrieb am 05.11.2017 um 11:53 Uhr:

Hey Monsters Wizemann, Stuttgart am 03.11. war unser langersehntes erstes Konzert bei Euch und wir sind jetzt noch total geflasht. War einfach klasse, Euch erlebt zu haben. Das Anstehen in der „PinkypinkypinkyBro“ Schlange vorm Einlass war ungewöhnlich aber irgendwie auch interessant. Wir hoffen, ihr kommt bald wieder, falls ihr mal etwas weiter südwestlich fahren wollt, hätten wir eine geile Location als Tipp! Bis bald und viele Grüße, Steffi&Mitch

Doro aus Augsburg

schrieb am 05.11.2017 um 09:16 Uhr:

Liebe Monsters, gestern war ich im Strom in München und wir hatten einen tollen Abend miteinander. Kommt doch mal wieder direkt nach Augsburg - wir brauchen euch da!

Julia aus Frankfurt

schrieb am 03.11.2017 um 22:49 Uhr:

Ich weiß gar nicht, wieso ihr meint der Balladenteil wäre unbeliebt.. Für mich immer ein Highligt! Und der Stimmung bei Blues gestern nach zu urteilen bin ich nicht die Einzige ;)

Birgit aus Frankfurt

schrieb am 03.11.2017 um 12:19 Uhr:

Gestern in der Batschkapp war es mal wieder Mega :-)